Dr. Carsten Bange

ist Gründer und Geschäftsführer des Business Application Research Centers (BARC). Nach kaufmännischer Ausbildung, Studium der Betriebswirtschaftslehre und Promotion in Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg gründete er 1999 dort das BARC Institut als neutrales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen. Das BARC Institut ist inzwischen global tätig und gilt als führendes europäisches Analystenhaus zur Unterstützung von Unternehmen beim erfolgreichen Einsatz von Software-Lösungen zur Steuerung und Umsetzung von Geschäftsprozessen. Dr. Bange unterstützt seit mehr als 15 Jahren nationale und internationale Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen im Rahmen der Strategieberatung, Architektur und Qualitätssicherung in Business-Intelligence-, Performance-Management- und Big-Data-Projekten. Er ist gefragter Redner auf Technologie- und Fachkonferenzen sowie Autor zahlreicher Fachpublikationen und Marktstudien.

Referent der Petersberger Gespräche 2013


Big Data – Das Öl des 21. Jahrhunderts: Von Big Data zu New Business – der Mensch als erfolgskritischer Missing Link

Unternehmenslenker erkennen im „datengetriebenen“ oder „digitalen“ Unternehmen ihre Zukunft und ersinnen neue Geschäftsmodelle und Prozesse auf Basis von Big Data. Technologen haben zur Umsetzung dieser Ideen das nötige Instrumentarium in Form von alten und neuen Datenmanagement- und Analysewerkzeugen zur Verfügung. Und doch ist die bessere Nutzung von Daten – dem wichtigsten Rohstoff des 21. Jahrhunderts – selbst in erfolgreichen Unternehmen nicht einfach. Die Befähigung von Menschen und der Umbau der Organisation sind erfolgskritisch, um ökonomische Notwendigkeiten und technologische Fähigkeiten zusammenzubringen. Der Vortrag zeigt aus der Wahrnehmung eines Wirtschaftsinformatikers und Marktanalysten wie Big-Data-Strategien an der Schnittstelle aus fachlichen und technischen Umsetzungsideen scheitern oder erfolgreich werden und wie der Mensch als „missing link“ zwischen Big Data und dem New Business besser einbezogen und unterstützt werden kann.